Vorhang auf und Bühne frei – Kulturhappen


Auch in diesem Jahr zeigten wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler der unterschiedlichen Jahrgangsstufen ihr Talent und ihr Können. Die interessante und ausgewogene Vielfalt von Tanzeinlagen, Lesungen, kleinen Theaterstücken und Kabarett, Band- und Chorauftritten sowie musikalischen Soloauftritten bescherten einen kulturell facettenreichen Abend, den Frau Mex freundlich und charmant moderierte.

Das bunte Treiben wurde von der Tanz-AG dynamisch eröffnet, die gekonnt ihre einstudierten Choreographien präsentierte. Diese Vorstellung mündete in eine Performance der Theater-AG, in der Einhörner und Puppen zum Leben erweckt wurden und Piraten sich ein heißes Gefecht lieferten. Die Sechstklässler traten in die Fußstapfen von La Fontaine und widmeten sich den Fabeln. Statt wie gewohnt Tiere traten Gegenstände gegeneinander an. So trugen Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 6a „Die Jogginghose und die Jeans“, „Die Kerze und die Lampe“ oder „Haare und Bürste“ vor.

Im musischen Bereich glänzten Alissa Lohmann und Jonas Langkeit am Klavier und Saxophon und Sophie Graf, Lynn Guska, Anna Hoppe, Mirja Kleis, Dana Schlegel sowie Jule Tüller mit der gesanglichen Eigenkomposition „Best Friends“. Die Band-AG brillierte mit Interpretationen der bekannten Popsongs „Faded“ von Alan Walker und „Sky Fall“ von Adele. Der erste Teil des Abends endete mit der Verfilmung eines Banküberfalls, den Pascal Beckmann, Felix Haufe, Jim Krause, Tobias Ressel und Malte Roggenstein als Regisseure und Schauspieler gekonnt und humorvoll auf die Leinwand brachten.

Bevor die zweite Hälfte mit einem Werk der Film-AG zum Motto „Schule gegen Rassismus“ startete, sorgte die Q1 während der Pause mit Kuchen und kleinen Leckereien für das leibliche Wohlergehen der Gäste. Musikalisch ging es mit der Kammermusik von Paula Beckmann und Lina Velleuer, einem Klarinettenquintett sowie mit dem Klavierstück „River flows“, interpretiert von Noah Kern, weiter.
Natürlich trug auch die Schatten-AG zu einem gelungenen Abend bei: so tanzten die Schatten zu den Liedern „Keine Maschine“ von Tim Bendzko und „War“ von Former Vandal über die Leinwand.
Eine kleine Kostprobe ihres aktuellen Programms gab die Kabarett-AG und kritisierte humorvoll aktuelle soziale und politische Zustände durch die zwei Sketche „In der Vorschule“ und „Der Allzweckreiniger“, wobei letzterer thematisch die Wahl Trumps zum amerikanischen Präsidenten aufgreift.

Ein besonderes Highlight stellte auch der Auftritt von Valérie Bleckmann und Tim Baranski dar, die mit ihrer Tanzgruppe im November des vergangenen Jahres Europameister im Videoclipdancing wurden.
Alle Künstlerinnen und Künstler haben dazu beigetragen, eine hervorragende Mischung aus Theater, Musik, Literatur, Film und Tanz zu schaffen und damit die Kulturhappen 2017 zu einer gelungenen und sehenswerten Veranstaltung zu machen. Herzlichen Dank allen Beteiligten und den Organisatoren, Frau Gerling-Halbach und Herrn Haehnel!


Jennifer Wellenberg