Zu Besuch in der Essener Philharmonie

Am Freitag, dem 26.01.2018, besuchten die Klassen 9a und 9b im Rahmen des Musikunterrichtes die Essener Philharmonie. Anlass war ein Konzert, das der Musikgrundkurs der Q1 von Frau Gerling-Halbach mit der Musikpädagogin der Essener Theater, Frau Lesley Olson, vorbereitet hatte. Vor dem eigentlichen Konzertbesuch hatten wir eine Führung durch die Essener Philharmonie. Wir besichtigten den RWE Pavillon und den wirklich beeindruckenden Alfried-Krupp-Saal. Hier erfuhren wir, dass sich der Boden, wo das Orchester sitzt, so anheben lässt, dass eine ebene Fläche auf einer Höhe von 4-5 Metern entsteht. Weitere beeindruckende Daten waren das Fassungsvermögen von 1900 Besuchern und die unglaublich gute Akustik, die wir am eigenen Leibe spüren konnten. Grund für die gute Akustik ist neben der Holzvertäfelung aus finnischer Birke ein Deckensegel, das im Durchmesser 11 Meter misst und 18 Tonnen wiegt. Direkt über dem Orchester installiert, sorgt es dafür, dass der Klang sich im gesamten Saal optimal ausbreitet. Alle Geräusche auf der Bühne sind dadurch bis zur letzten Zuschauerreihe exzellent hörbar und unser Führer durch die Philharmonie musste seine Stimme kaum erheben, um sich auch aus der Ferne verständlich zu machen.