„Eimol Prinz zo sin“…

…davon hatte Nico eigentlich nicht geträumt, aber umso mehr freute er sich, als er das Angebot bekam, in dieser Karnevalssession in Velbert „Kinderprinz“ zu werden. Gesucht wurde ein charmanter, gut aussehender Kerl, der zudem noch gut reden und tanzen kann. Es war Nicos Vater, der von der Fußballtrainerin seines Sohnes gefragt wurde, ob Nico sich vorstellen könnte, Kinderprinz zu werden. Nico selbst fand die Idee klasse, auch wenn er noch nicht genau wusste, was auf ihn zukommen würde. Nun ist sein Terminkalender gut gefüllt. Zunächst stand am 11. im 11. der Auftakt der Session auf dem Programm. An diesem Tag waren im Forum Velberts Bürgermeister, Vertreter der Stadt und der örtlichen Karnevalsvereine und jede Menge Publikum anwesend, als der Spaß begann. Nico hatte seinen ersten Auftritt an der Seite von Kinderprinzessin Vanessa. Er kannte Vanessa vor seiner Zeit als Prinz noch nicht, findet sie aber wirklich nett und freut sich auf die gemeinsamen Veranstaltungen mit ihr. Was also muss man so machen als Karnevalsprinz? Orden verleihen, eine Antrittsrede halten, lächeln, winken und tanzen. Ja auch das, obwohl Nico eigentlich viel lieber Fußball spielt.
In den nächsten Wochen hat Nico viele Termine in den Velberter Karnevalsvereinen, aber auch in Schulen, Kindergärten, Altenheimen und anderen sozialen Einrichtungen. „Egal ob Alt oder Jung – ihr erreicht so viele Menschen, begeistert sie und bereitet ihnen einfach viel Freude. Danke, dass ihr das macht“, freute sich Dirk Lukrafka, Velberts Bürgermeister, bei der Vorstellung des Prinzenpaares noch vor Beginn der Session. Am Ende steht dann der Karnevalsumzug und Nico freut sich natürlich vor allem auf das Schmeißen der Kamelle, wie er in einem Zeitungsinterview verriet. Ach ja, Pressetermine gab und gibt es auch so einige. Und nebenher geht natürlich der Schulalltag weiter, Klassenarbeiten müssen geschrieben werden und mitten in der Session gibt es Zeugnisse. Nico ist zuversichtlich, das alles gut hinzubekommen und jede Menge Spaß zu haben. Seine Mitschülerinnen und Mitschüler aus der Klasse 6a freuen sich für Nico, vielleicht gibt es auch jemanden, der Nico beneidet, wer weiß.
Das GSG wünscht Nico viel Spaß im Velberter Karneval. Vielleicht schwappt die Euphorie ja auch am GSG über.