Fit für Europa und die Welt Verleihung des CertiLingua Exzellenzlabels

Erika Albrecht, Lara Krönke, Eva Lasys, Sena Öney und Kassandra Schlöder wurden in diesem Jahr in Ergänzung zum Abiturzeugnis mit dem CertiLingua Exzellenzlabel für Mehrsprachigkeit und internationale Kompetenzen ausgezeichnet. Das Exzellenzlabel wird vom Land NRW gemeinsam mit weiteren Bundesländern und acht europäischen Partnerländern verliehen. Neben herausragenden Leistungen im sprachlichen Bereich (Englisch und Französisch) und im bilingualen Sachfachunterricht Geschichte musste eine umfangreiche Projektdokumentation auf Englisch über ein europäisches oder internationales Begegnungsprojekt angefertigt werden. Dieses Jahr befassten sich die Projektdokumentationen mit ganz unterschiedlichen Themen.
Sena nutzte ihr Auslandsbetriebspraktikum in Velberts Partnerstadt Igoumenitsa, um sich mit den Folgen der Finanzkrise für die griechische Bevölkerung auseinander zu setzen (The impact of the financial crisis on people and their lives in Greece). Kassandra verbrachte ihr Auslandsjahr in der EF in Kanada und verglich die Freiwilligenarbeit in Nelson mit Deutschland (Volunteer work in Nelson, British Columbia, compared to Germany). Auch Lara nutzte ihr Auslandsjahr, um sich mit der Rolle der katholischen Kirche in Irland in der Vergangenheit und heute zu beschäftigen (The Irish and the Catholic Church – a special relationship. But how much of the strength of this bond remains until today?).
Erika und Eva bot sich die Möglichkeit, ihre Projektdokumentation während zwei internationaler Jugendbegegnungen in Morąg und Piła in Polen zu schreiben. In vielen Gesprächen tauschten sie sich mit Jugendlichen aus anderen europäischen Ländern über die unterschiedlichsten Themen aus wie z.B. die eigene und europäische Identität, die Flüchtlingspolitik und die Einstellung zur EU. Dabei flossen natürlich auch ihre eigenen Erfahrungen während der Jugendbegegnungen mit ein (German, Polish or European Identity: ‘Me, You, We’ und Europe: Unity in Diversity?). Die Schülerinnen und Schüler haben bewiesen, dass sie mit ihren sehr guten Fremdsprachenkenntnissen in der Lage sind, selbstständig ein Begegnungsprojekt zu planen und mit anderen Jugendlichen oder Erwachsenen zusammenzuarbeiten und in der Fremdsprache zu kommunizieren. Durch viele interessante Begegnungen und intensive Gespräche, aber auch durch die Reflexion der Themen in den Projektdokumentationen gewannen die Schülerinnen neue Einsichten in Bezug auf andere Länder und Kulturen.

Wir gratulieren allen CertiLingua-Absolventinnen und wünschen ihnen eine erfolgreiche Zukunft!