Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit an unserer Schule

Schulsozialarbeit steht für ein Miteinander statt Gegen- oder Nebeneinander und soll den pädagogischen Auftrag der Schule ergänzen. Sie wird in individuellen Beratungs-, Konflikt- und Krisenfragen eingesetzt.
Unsere Schulsozialarbeiterin, Frau Heidrich, ist eine Ansprechpartnerin für Schüler, Eltern und Lehrer. Ihre Beratungstätigkeit bezieht sich auf Schulschwierigkeiten sowie Erziehungs- und Lebensfragen und ist neutral, unabhängig, vertraulich und freiwillig.
 
Die Schülerinnen und Schüler stehen im Zentrum der Schulsozialarbeit, sodass die Einzelfallhilfe einen großen Raum einnimmt. Bei folgenden Themen können sich die SuS an unsere Schulsozialarbeiterin wenden:

  • Schulische, persönliche und familiäre Probleme
  • Unterstützung bei Selbststrukturierung hinsichtlich des schulischen Alltags sowie Lernmotivation
  • Beratung bei Leistungsdruck, Versagens- oder Schulangst
  • Vermittlung von Sozialkompetenzen und Konfliktlösungsstrategien
  • ggf. Vermittlung an Vereine, Verbände und Institutionen mit dem Angebot des begleitenden fachlichen Austauschs

In den Beratungen mit den Schülerinnen und Schülern wird deutlich, wie wichtig es ist, gegebenenfalls die Eltern mit einzubeziehen, wobei es hier zahlreiche Möglichkeiten gibt:

  • Eltern-/Familiengespräche
  • Begleitung von Eltern-Lehrer-Gesprächen
  • Teilnahme an Lehrerkonferenzen und Beratungsgesprächen
  • Vermittlung von hilfreichen Kontakten

Die Lehrer können auf eigenen Wunsch im pädagogischen Prozess mit ergänzenden Gesprächen und individuell angepassten Handlungsmethoden flankiert werden:

  • Fachgespräche/Austausch mit Lehrern
  • Vorbereitung und Begleitung von Elterngesprächen
  • bei der Gestaltung von SoKo-Stunden und beim Ausbau der Klassengemeinschaft

Unsere Sozialarbeiterin nimmt teil an Lehrer-, Zeugnis- und Erprobungsstufenkonferenzen sowie an Elternsprechtagen und am Tag der offenen Tür. Sie bietet eine Mädchengruppe im Rahmen der AG-Schiene für das 5./6. bzw. 7./8. Schuljahr an. Zwei aufeinander aufbauende Elternabende zum Thema „Pubertät“ (8. und 9. Klasse) werden durchgeführt. Außerdem unterstützt unsere Sozialarbeiterin die Fachkraft für Suchtprophylaxe bei Veranstaltungen in den neunten Klassen mit anschließendem Angebot eines Elternabends. Sie begleitet oder moderiert bei Mobbingfällen im Rahmen des „Anti-Bullying“-Konzeptes.
 
In ihrem Büro im B-Gebäude, 1. Stock, ist unsere Schulsozialarbeiterin für Euch/Sie täglich erreichbar.
Zu kontaktieren ist sie unter 02051-6055916 sowie unter folgender Mailadresse: heidrich@gsgvelbert.de