Sehr geehrte Eltern der Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 7

auf unsere Modelle zur Einführung von Lernzeiten haben wir von Ihnen sehr viele Rückmeldungen bekommen. Auch bei der Diskussion am 19.06.2012 in unserer Aula wurden noch einmal wichtige Aspekte genannt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Einführung von Lernzeiten und der Wegfall von Hausaufgaben, wie es vom Kollegium geplant war, durchaus positiv aufgenommen wurden. Allerdings gab es sehr viele Einwände gegen die Nachmittagsbelegung dienstags (Modell 1) sowie gegen die Kürzung der Mittagspause (Modell 2).

Auf diesem Hintergrund hat die Schulkonferenz in ihrer Sitzung am 25.06.2012 beschlossen, die Arbeitsgruppe „Lernzeiten“ um Eltern und Schüler zu erweitern und noch einmal in einen Diskussionsprozess einzusteigen. Ziel soll es sein, eine auf möglichst breitem Konsens beruhende Lösung zu finden, die mit Beginn des 2. Halbjahres umgesetzt werden könnte.

Eltern, die an einer Mitarbeit interessiert sind, laden wir herzlich zur Teilnahme ein.

Über die Ergebnisse werden wir Sie zeitnah informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Vogt, OStD’