Hier finden Sie tagesaktuell alle neue Informationen zum Thema: Umgang mit dem Coronavirus.

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,
endlich haben wir die neuen Bestimmungen für den Wiederbeginn des Präsenzunterrichts für die Klassen 5 bis Q1. In der Schulmail Nr. 20 (sie finden sie auf unserer Homepage) gibt das Schulministerium genauere Hinweise, wie der Unterricht bis zu den Sommerferien gestaltet werden kann. Diese Bestimmungen lassen den Schulen Spielraum, so zu entscheiden, wie es die Situation vor Ort erfordert.
Unter den Voraussetzungen, dass der Präsenzunterricht das Homeschooling nur ergänzen kann, und dass alle Schüler*innen vor Ferienbeginn tageweise die Schule besuchen sollen, haben wir ein rotierendes Modell erarbeitet und stellen damit sicher, dass alle Klassen und Jahrgangsstufen in gleichem Umfang Präsenzunterricht haben. Präsenzunterricht und das Lernen Zuhause sollen dabei abwechseln und eng aufeinander abgestimmt werden.
So starten wir am 11. Mai 2020 mit der Jahrgangsstufe Q1, parallel dazu werden an unserer Schule die Abiturprüfungen der Jahrgangsstufe Q2 durchgeführt.
Am Tag nach dem Haupttermin der Abiturprüfungen kommen dann Schüler*innen weiterer Jahrgangsstufen dazu. Der folgende Plan zeigt euch/Ihnen präzise, wann ihr beschult werdet. Nach Abzug aller Feier- und beweglichen Ferientage stehen uns genau 18 Schultage zur Verfügung:

Einen genauen Stundenplan erstellen wir in der nächsten Woche und werden euch/Ihnen über die Klassenlehrer*innen oder die Klassenpflegschaft zugemailt. Fest steht aber schon, dass der Unterrichtstag von 7.55 – 13.15 Uhr geht. Der Mensabetrieb bleibt bis zu den Sommerferien geschlossen. Dieser Präsenzunterricht dient in erster Linie dazu, die wichtige Beziehung zwischen Lehrer*innen und Schüler*innen und der Schüler*innen untereinander wieder zu intensivieren und Probleme, die beim Lernen auf Distanz auftreten, aus dem Weg zu räumen.
In den Klassen 5 bis 9 werden in diesem Halbjahr keine Klassenarbeiten mehr geschrieben und die Versetzung in die nächst höhere Jahrgangstufe wird die Regel sein. Trotz dieser Regelung werden die Klassenlehrer*innen mit denjenigen Familien Beratungsgespräche führen, bei denen eine Wiederholung der Jahrgangsstufe angeraten wird. Die endgültige Entscheidung liegt aber auf jeden Fall bei den betroffenen Familien.
Eine Notbetreuung ist während der gesamten Zeit bis zu den Sommerferien möglich, muss aber rechtzeitig beantragt werden.
Weitere Regelungen, die für den Schulbesuch wichtig sind, erhaltet/n ihr/Sie rechtzeitig über die bekannten Wege.
Ich wünsche euch und Ihnen eine nicht zu anstrengende Zeit, eine gute Portion Gelassenheit und vor allem viel Gesundheut.

Herzliche Grüße
Gabriele Commandeur