Hier finden Sie tagesaktuell alle neue Informationen zum Thema: Umgang mit dem Coronavirus.

Was haben Lukas Podolski, Dagi Bee und Marie Curie gemeinsam? Sie alle kommen gebürtig aus Polen. Diese und viele andere spannende Entdeckungen machten die Klassen 7 am 09.05., dem Europatag. Zu Besuch war das PolenMobil, dessen Team ausgestattet war mit einer riesigen Landkarte Mitteleuropas und einem Reisekoffer voller typisch polnischer Souvenirs, um den Schülerinnen und Schülern unser Nachbarland näher zu bringen.
Die Schüler erfuhren etwas über die bewegte Geschichte Polens, die Geographie und lernten Land und Leute sowie die polnische Kultur kennen. Auch die polnische Sprache wurde den Jugendlichen auf spielerische Weise näher gebracht. Viele Schülerinnen und Schüler an unserer Schule haben von zu Hause aus einen polnischen Hintergrund. Gerade für sie war es spannend, ihren Mitschülerinnen und Mitschülern beim Polnisch-Lernen zu helfen.

Das interaktive Projekt des „Deutschen Polen-Instituts“ und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit hat den Klassen sehr viel Spaß bereitet und hat sie neugierig gemacht auf unser Nachbarland.
Ein paar Schülerstimmen zum Projekt PolenMobil:

„Ich fand das PolenMobil gut und interessant, weil ich mehrere polnische Wörter gelernt habe. Ich habe bemerkt, dass viele Berühmtheiten aus Polen kommen.“ (Justus, 7b)

„Ich fand das PolenMobil interessant, weil wir etwas über die Kultur und die Sehenswürdigkeiten gelernt haben. Ebenfalls fand ich es gut, weil wir ein paar polnische Wörter und die Aussprache gelernt haben. Außerdem mag ich Sprachen, deshalb war das PolenMobil gut.“ (Michelle, 7b)

„Ich fand das PolenMobil gut, weil ich ein bisschen Polnisch gelernt habe und etwas über Polen erfahren habe. Meine Muttersprache ist Kroatisch, also konnte ich es etwas besser verstehen, denn beides sind slawische Sprachen.“ (Luka, 7b)