Hier finden Sie tagesaktuell alle neue Informationen zum Thema: Umgang mit dem Coronavirus.

Unser bisheriges Lernzeitenkonzept G8, das weitestgehend an den Fachunterricht angebunden war, wird schrittweise im Rahmen von G9 verändert. Unsere Lernzeiten sind dann jahrgangsübergreifend konzeptioniert, das heißt, die Schüler*innen der 5. und 6. Klassen haben gemeinsam zur gleichen Zeit ihre Lernzeiten und zwar zwei Mal in der Woche.
Die Lernzeiten machen Lernangebote, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, zunehmend eigenverantwortlich und selbstständig zu arbeiten. Sie haben die Gelegenheit, selbst Aufgaben auszuwählen und eigenständig zu bearbeiten. Sie können wählen aus einem Fundus an Aufgaben, die ihnen von den Lehrern zur Verfügung gestellt werden oder die sie mit den Lehrern absprechen. Die zu vielen Aufgaben dazugehörenden Lösungsblätter ermöglichen den Schülerinnen und Schülern eine Überprüfung ihrer Arbeitsergebnisse. So können die Schülerinnen und Schüler ihren Leistungsstand einschätzen.
Für die Klassen 5 und 6 gilt, dass die Schülerinnen und Schüler auf den Rat der Fachlehrer hin für ein Vierteljahr einer Lernzeit zugeteilt werden, mit dem Ziel, sie dort, wo es sinnvoll erscheint, entsprechend fördern zu können.
Das Angebot der Lernzeiten ist vielfältig. Es gibt in jeder Lernzeitstunde mehrere Lernzeitgruppen für das Fach Mathematik, Englisch und Deutsch, ergänzt durch eine Lernzeit Lese/Rechtschreibförderung. Die bisher genannten Lernzeiten bieten den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, in diesen Fächern zu üben, Kenntnisse zu verfestigen und auszubauen. Darüber hinaus gibt es ein Angebot im Bereich der Naturwissenschaften. Hier können vor allem solche Schülerinnen und Schüler arbeiten, die nicht eigens in den Kernfächern gefördert werden sollen. Des Weiteren bieten wir in jeder Lernzeitstunde ein Silentium an. Hier können Schüler*innen in absoluter Ruhe Aufgaben bearbeiten, seien es Aufgaben aus den Aufgabenpools der Fächer oder auch zum Beispiel projektorientierte Aufgaben. Für Schülerinnen und Schüler, denen das eigenständige Arbeiten schwer fällt, bieten wir Unterstützung an. Zum einen gibt es eine Lernzeit spezial, falls es Schülerinnen und Schülern schwer fällt, sich an die Regeln und Abläufe der Lernzeiten zu halten. Zum anderen können sich Schülerinnen und Schüler Rat holen bei den Lerncoaches, die in einer persönlichen Beratung, den Schüler*innen dabei helfen können, Lernstrategien zu entwickeln, Lernblockaden zu lösen und die Motivation zu stärken
In das Lernzeitenkonzept sind auch die bisherigen SoKo-Stunden integriert, die die Klassenleitungen alle zwei Wochen in einem der Lernzeitenblocks durchführen.