Power-Point-Workshop für die Klassen 6

Unserem Medienkonzept entsprechend möchten wir unsere Schülerinnen und Schüler regelmäßig und schrittweise an den Umgang mit Medien und an die Nutzung von Anwendungsprogrammen heranführen. Bereits im letzten Jahr fand deshalb ein erster Word-Lehrgang für die damaligen Klassen 5 statt.
In diesem Schuljahr führten diese Klassen Ende Juni ihren zweiten Lehrgang durch, nämlich einen dreistündigen Workshop zum Thema „Power-Point Präsentationen“. In diesem Workshop erlernten die Schüler am Beispiel eines geschichtlichen Themas die Erstellung einer eigenen kurzen Präsentation.

Es gibt einige Schülerstimmen zu unserem Workshop:
„Ich fand den Workshop gut, um Erfahrungen zu sammeln für die weiteren Jahre an der Schule. Es wäre toll, wenn es nächstes Jahr noch einen Workshop geben würde. Die Zeit hat ausgereicht, um den Vortrag zu gestalten und zu üben. Unsere Vorträge haben auch sehr gut zu unseren Themen in der Klasse gepasst.“ (Liana Liepa, 6b)

„Ich fand gut, dass der Medienworkshop drei Stunden lang dauerte, sodass wir genügend Zeit hatten. Ich würde ändern, dass die Klasse sich den Themenbereich (Geschichte, Biologie etc.) und nicht nur das Thema aussucht.“ (Nicolas Nowak, 6b)

„Ich fand den Tag gestern ganz gut und dass man was dazugelernt hat. Aber ich fand, dass es zu wenig Zeit gab. Es war ja für manche neu, deshalb habe ich mir mehr Zeit gewünscht.“ (Liza Dushi, 6b)
„Der Medienworkshop war für mich sehr interessant. Ich wusste nie so richtig, wie man einen Vortrag, in diesem Fall mit Power-Point, vorbereiten sollte. Es war sehr schön organisiert mit einem strukturierten Ablauf. Der „Falsch“ – Vortrag am Anfang (wie man etwas nicht vorstellen soll) war hilfreich, sodass man wusste, was definitiv nicht passieren soll. Das Informationsblatt für eine Power-Point-Präsentation wird mir für meinen späteren Lebenslauf sicher helfen.“ (Ekaterini Christou, 6b)