Hier finden Sie tagesaktuell alle neue Informationen zum Thema: Umgang mit dem Coronavirus.

Es braucht kreative Ideen, um zu schauen, was in Coronazeiten möglich ist und in welchem Rahmen dennoch eine feierliche Übergabe der Zeugnisse möglich ist.
Autokinos sind wieder angesagt und so entstand die Idee, beides zu verbinden: Autokino und Abiturfeier….
Wie sich das verwirklichen lässt und wie das aussehen könnte , berichteten einige Abiturientinnen und Abiturienten und Elternvertreterinnen der Presse:

Velberter Abiturienten mit kreativer Idee Die MIT ABSTAND beste Zeugnis-Vergabe


Die Abiturienten des GSG haben eine Möglichkeit gefunden, ihre Zeugnis-Vergabe zu einer besonderen Feier werden zu lassen.
Die Abiturienten des Geschwister-Scholl-Gymnasiums (GSG) in Velbert konnten nach langer Unsicherheit ihre Abschluss-Klausuren schreiben und treten in der kommenden Woche zu den mündlichen Prüfungen an.
Die Erleichterung, dass diese Herausforderung gemeistert ist, ist groß. Ebenso groß ist aber auch die Enttäuschung darüber, dass etablierte Traditionen, wie die Motto-Woche, der Abi-Scherz am letzten Schultag, der Abiball und die Zeugnis-Vergabe, wegen der coronabedingten Maßnahmen nicht in üblicher Weise stattfinden können. Für Letzteres haben sich die jungen Erwachsenen nun allerdings eine kreative Lösung einfallen lassen.

Familien können dabei sein

Wie bei einem Auto-Kino wird die feierliche Vergabe der Zeugnisse draußen stattfinden, so dass die Familien der insgesamt 77 Schüler von ihren Fahrzeugen aus das Geschehen verfolgen können. „Unsere Sekretärin hatte die zündende Idee, die von den Schülern gerne aufgegriffen wurde“, so Schulleiterin Gabriele Commandeur. Nach Rücksprache mit dem Bürgermeister und der notwendigen Genehmigung durch den Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) steht fest: Die großen Stufen vor der Aula des Gymnasiums werden zur Bühne, der Schulhof wird zum Parkplatz.
„So können wir aus der Situation das Beste machen“, sagt Cem Bekdamar. Er ist einer der 15 Schüler aus dem Komitee, das sich mit der Organisation befasst. „Wir haben schon zahlreiche Ideen gesammelt“, informiert Sara Metternich. „Unser Abi-Motto ,Habiwaii‘ soll sich im Programm und in der Dekoration wiederfinden.“ Nach den letzten Prüfungen wird noch intensiver geplant, an finanziellen Mitteln fehlt es dem Jahrgang nicht. „Mit Stufen-Partys haben wir Geld eingenommen, das natürlich für den Abiball gedacht war“, sagt Evalotte Balsam. „Nun fließt es in unsere Auto-Zeugnis-Vergabe.“

Deko sorgt für passendes Ambiente

Bambus, Palmen, Lichterketten, Lampions und Girlanden sollen für ein entsprechendes Ambiente sorgen. Mit Live-Musik am Flügel und mit einer Ukulele soll die Vergabe des wichtigsten Dokumentes ihrer Schullaufbahn begleitet werden. „Außerdem möchten wir eine Live-Übertragung auf Großleinwand organisieren, so dass alle Familien sehen können, was vorne auf der Bühne passiert“, ergänzt Sara Metternich. Weitere Überlegungen, wie Filmaufnahmen mit einer Drohne zu machen und eine Foto-Station einzurichten, gibt es auch. „Vielleicht reichen wir kleine Snack-Tüten in die Fahrzeuge oder so ähnlich.“ An Ideen mangelt es nicht.

Über 70 Autos und eine große Leinwand

Ein Fahrzeug pro Abiturient soll auf dem Schulhof Platz finden. Wie sie positioniert werden und wie die Auf- und Abfahrt erfolgen soll, wird sich noch entscheiden. Ebenso wie der konkrete Termin. „Es wird am Freitag, 26. Juni, oder am Samstag, 27. Juni, stattfinden. Wir wollen das je nach Wetterprognose circa zwei Wochen vorher entscheiden“, sagt Cem Bekdamar. Die Abiturienten sind sich einig: „Die Umstände sind nicht einfach, dennoch möchten wir die MIT ABSTAND beste Zeugnis-Vergabe haben!“


Artikel des Velberter Stadtanzeigers vom 21. Mai 2020