Hier finden Sie tagesaktuell alle neue Informationen zum Thema: Umgang mit dem Coronavirus.

Am Montag und Dienstag der ersten Woche nach den Halbjahreszeugnissen (03. und 04. 02.) fanden erstmals an unserer Schule sogenannte Thementage statt. Unser Anliegen war es, Aktionen und Veranstaltungen, die sonst über das ganze Schuljahr verteilt sind, an zwei Tagen zu bündeln. So kam es, dass die verschiedenen Jahrgangsstufen sich mit ganz unterschiedlichen Themen und Projekten beschäftigten. Für die Fünftklässler ging es am ersten Tag um Lernen lernen und am zweiten Tag um den Umgang mit sozialen Medien. Die Sechser hatten das Thema „Konflikte und Kommunikation“ und entwickelten Konfliktlösungsstrategien, in den Klassen 7 standen Themen wie Sucht, auch Mediensucht, aber auch gesundes Essen und Erste Hilfe auf dem Programm, in Klasse 8 Sexualpädagogik und die Frage nach Geschlechterrollen und Sexismus. Die Stufen 9, EF und Q1 nutzen die Tage für unterschiedliche Aspekte der Berufsorientierung: sie malten Bilder von ihrem Arbeitsplatz der Zukunft, reflektierten ihre Stärken und Schwächen mit Blick auf ihre Berufswahl und lernten ganz praktisch, wie man sich bewirbt oder auch wie man Praktikumsberichte erstellt. Die Schüler*innen der Q2 bereiteten sich auf ihre bevorstehenden Abiturprüfungen vor.
Bei all den Themen konnten die Schüler*innen nicht nur jede Menge lernen, sondern viele von ihnen empfanden die Thementage auch als willkommene Abwechslung zum „normalen“ Unterricht. Nach einer entsprechenden Auswertung der Schülerfeedbacks werden die Thementage auch im nächsten Jahr in dieser oder einer veränderten Form geplant.