Bewegliche Ferientage 2015/2016

Am 19.03.2015 hat die Schulkonferenz die beweglichen Ferientage für das Schuljahr 2015/2016 festgelegt. Diese sind:

Freitag, 02.10.2015
Montag (Rosenmontag), 08.02.2016
Freitag, 06.05.2016 (Tag nach Himmelfahrt)
Freitag, 27.05.2016 (Tag nach Fronleichnam)

Bewerbungstraining der Klassen 9

Wie bewerbe ich mich um einen Praktikumsplatz, um einen Ferienjob oder einen Ausbildungsplatz? Das ist gar nicht so leicht, denn natürlich fehlt es den meisten Schülerinnen und Schülern an Know-how und an Erfahrung. Das Bewerbungstraining der Klassen 9 ist deshalb seit Jahren ein fester Bestandteil der Berufsvorbereitung am GSG.
Bewerbungstraining6
Herr Leuschner, IT-Direktor des Velberter Technologieunternehmens für Informationstechnologie und Innovationsmanagement TRANSRESULT, www.transresult.de, war auch in diesem Jahr gerne bereit, für zwei Vormittage seinen Arbeitsplatz zu verlassen und an unsere Schule zu kommen. Mit im Boot waren Herr Kexel, er ist Geschäftsführender Gesellschafter der accadis Hochschule in Bad Homburg, www.accadis.com, und Frau Schmitt, die innerhalb der WITTE Automotive GmbH www.witte-automotive.de, u.a. die Ausbildung leitet.
Gemeinsam mit ihnen hat Herr Leuschner den Schülerinnen und Schülern viele wertvolle Tipps für die Erstellung einer Bewerbungsmappe und ein erstes Bewerbungsgespräch in einem Betrieb gegeben. Authentisch sein, die eigenen Stärken herausstellen, deutlich machen, warum man selbst geeignet ist, darauf kommt es an. Gute Schulnoten, fehlerfreie Bewerbungsunterlagen und respektvolles Auftreten sind Voraussetzungen, die nicht eigenes erwähnt werden müssen. Die Rückmeldungen von Fachleuten „aus dem richtigen Leben“ finden die Schülerinnen und Schüler wertvoll und hilfreich.

Herzlichen Dank an Frau Schmitt, Herrn Kexel und Herrn Leuschner!!

Sport- und Spielnachmittage

Auch in diesem Schuljahr fanden die Sport- und Spielnachmittage für die Klassen 5-9 statt.
Die Schülerinnen und Schüler freuten sich über Ballsport, denn als Mannschaft zusammen zu spielen und zu gewinnen, macht den meisten besonders viel Spaß.
Es wurde gespielt: Ballmix (Basketball, Hockey, Fußball) in den Klassen 5, Basketball bei den 6ern, Mattenball in den 7. Klassen, Fußball in den Klassen 8 und Volleyball bei den 9ern. Die Siegermannschaften freuten sich über ihre Urkunden, aber auch die anderen Mannschaften gingen zufrieden vom Platz.
Sportnachmittag3

Theater am GSG

Am Montag, dem 26.01.2015, fand im Theaterraum der Schule, der zuvor mit neuer Beleuchtungs- und Beschallungstechnik ausgestattet worden war, die Aufführung der Theater-AG 5/6 unserer Schule statt. Unter der Leitung der Theaterpädagogin Alexandra Bongers führten Schülerinnen und Schüler der Klassen 5/6 das Stück „Das Geheimnis des Skarabäus“ auf.
theater1
Zwei Archäologenteams versuchten, das Geheimnis um den sagenumwobenen Schatz des Skarabäus zu lüften. Zahlreiche Hindernisse waren zu überwinden, Gefahren mussten gemeistert werden und verschiedene Tauschgeschäfte mussten durchgeführt werden, bis am Ende, nach der Durchquerung von Wüsten und eisigen Regionen, das Geheimnis gelüftet werden konnte. Alle Kinder, die theater2 im Laufe des Stückes gegen Schnitzel und geheime Pillen eingetauscht worden waren, hatten dieselbe geheimnisumwobene Tätowierung des Skarabäus, der sich als treuer, aber zu früh verstorbener, Vater der Kinder entpuppte. Natürlich hatte er fürsorglich für seine Kinder vorgesorgt und ihnen Reichtum hinterlassen, sodass am Ende dem Wunsch nach „Schnitzeln für alle an jedem Tag“ nichts mehr im Wege stand.theater3
Am Donnerstag, dem 29.01., ging der Vorhang der Theaterbühne zum zweiten Mal auf. In der Aula führte die Theater-AG der Klassen 8 /9 eine selbst erarbeitete Version der Geschichte von Peter Pan auf. Wer wäre nicht gerne selbst einmal wie Peter Pan, das Kind, das nie erwachsen wird, aus dem Alltag ausbricht und die Welt der Abenteuer sucht? Aus Peter Pan wurde Petra (!)
Pan, gespielt von Katharina Mentz. Während eine Re- porterin über „Fami- lien im Brennpunkt“ berichtet und sich fragt, ob bei den Kindern der Familie Darling noch etwas zu retten ist, sorgen Petra Pan und die Fee Glöckchen dafür, dass alle etwas zu viel Feenstaub einatmen und auf die Insel Nimmerland transportiert werden. Die dort ansässigen Bewohner bestehen aus Pi- raten, Indianern und missratenen Kindern, sodass das eine oder andere Abenteuer zu bestehen ist, bevor alle wieder die Heimreise antreten können. Der energische und furchteinflößende Käpt ́n Hook wurde von Mila Heinold überzeugend dargestellt.
Katharina und Mila äußerten sich stellvertretend für alle Beteiligten. Katharina betonte, dass es eine tolle Erfahrung ist, gemeinsam ein Stück zu schreiben, zu proben und aufzuführen. Mila findet es klasse, einmal in eine Rolle hineinzuschlüp- fen und in eine andere Welt einzutauchen. Ein Teil dieser Welt, die Insel Nimmerland, wurde technisch gekonnt auf eine Leinwand als Bühnenbild gebracht. Hier traten wie schon bei der Theateraufführung der Klassen 5/6 die Leute der Technik-AG auf den Plan. Alle Beteiligten erhielten am Ende der Aufführung lang anhaltenden Applaus des Publikums.
theater4
Herzlichen Dank an Frau Bongers, die Theater-AG 5/6 sowie 8/9 und die Technik-AG unserer Schule für die Einstudierung und Präsentation dieser beiden gelungenen und abwechslungsrei- chen Theaterspiele.

„Kulturhappen“ am GSG

Am Freitag, 06. Februar 2015, wollen wir, wie schon in den vergangenen Jahren, unserer Schulgemeinde ab 18.00 Uhr unsere beliebten Kulturhappen präsentieren. Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen zeigen Projekte aus dem Unterricht und stellen ihre musischen, künstlerischen und kreativen Talente unter Beweis. Zu den Kulturhappen laden wir schon heute alle herzlich ein.
inhalt

Städt. Ganztagsgymnasium mit bilingualem Zweig